Der BärenPark ist eröffnet

Donnerstag, 22. Oktober 2009

Behördenvertreter, Sponsoren und ausgewählte Gäste haben heute, 22. Oktober, den Berner BärenPark offiziell eröffnet.

Mitten in Bern, in der Hauptstadt, im UNESCO-Weltkulturerbe leben Bären in artgerechter Umgebung – vermutlich weltweit einzigartig.

Rund 200 geladene Gäste wohnten der Eröffnung bei. Alexander Tschäppät, Berner Stadtpräsident, Ewald Isenbügel, emeritierter Professor für Wildtiermedizin sowie Urs Berger, CEO des Hauptsponsors Mobiliar, sprachen zu den Gästen. «Ich bin stolz, dass die Mobiliar den entscheidenden Beitrag an dieses auch international einzigartige Projekt geleistet hat: Einen BärenPark mitten in einer Hauptstadt, das gibt es nirgends sonst auf der Welt!», sagte Berger.

Mit dem BärenPark wird eine lange Berner Tradition weitergeführt: Seit 1315 leben in der Stadt nämlich Bären – jetzt endlich artgerecht. «Ein Gewinn für die Stadt, der BärenPark wird zur Wertschöpfung beitragen», ist Bernd Schildger, Direktor Tierpark und BärenPark, überzeugt.

Seit ein paar Tagen lebt das Bärenpaar Björk und Finn im neuen Park. Das Weibchen Björk hat sein neues Revier sofort neugierig, aber sorgfältig erkundet. Der jüngere Finn hingegen scheint sehr vorsichtig und wagte sich noch kaum, das ganze Gelände zu erkunden, auch dann nicht, als Björk ihn am Ohr zog.

Am Sonntag, 25. Oktober, zwischen 9.30 und 17.30 Uhr findet rund um den BärenPark das Eröffnungsfest für die Bevölkerung statt. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft hat 2,5 Millionen Franken an das Projekt beigesteuert, weitere namhafte Beträge stammen von anderen Partnern und der Bevölkerung.