Ausnahmezustand – auch bei Mobi24

Montag, 6. Februar 2012

Die klirrende Kälte sorgt auch beim Contact Center Mobi24 für einen Ausnahmezustand. Mit derart vielen Anrufen wie in den letzten Tagen wurde Mobi24 noch nie konfrontiert. Trotz dem Einsatz aller verfügbaren Kräfte muss bis auf weiteres mit längeren Wartezeiten gerechnet werden. Die Mobiliar bittet um Verständnis.

Die meisten Fälle betreffen Batteriepannen, eingefrorene Autotürschlösser und festgefrorene Handbremsen. Aber auch gefrorene Wasserleitungen und ausgestiegene Heizungen halten die Einsatzzentrale auf Trab. Die Mobiliar rät Automobilisten, vor dem Starten des Motors Stromfresser wie Sitzheizung, Aussenspiegel- und Heckscheibenheizung auszuschalten.

1600 Anrufe am Wochenende

Am Wochenende gingen bei Mobi24 1600 Anrufe ein; rund 1000 davon betrafen Pannenfälle (viermal mehr als im Durchschnitt). Aufgrund der Wetterprognosen ist für die nächsten Tage leider keine Entspannung der Lage in Sicht.