100'000 Franken für nierenkranke Kinder

Dienstag, 6. Mai 2008

Die Mobiliar Genossenschaft unterstützt das Hilfswerk Kids Kidney Care mit einer Vergabung von 100'000 Franken. Diese Spende ermöglicht es nierenkranken Kindern und Jugendlichen, Ferien mit ärztlicher Betreuung zu verbringen.

Der Vergabungsfonds der Schweizerischen Mobiliar Genossenschaft weist jährlich eine Zuwendung von 100'000 Franken an eine Institution im Dienste der Öffentlichkeit. Am 5. Mai 2008 übergab CEO Urs Berger den Check an Marilyn Zeller, Präsidentin von Kids Kidney Care. Das Hilfswerk engagiert sich seit zehn Jahren für nierenkranke Kinder und Jugendliche. «Die Zahl der Nierenkranken steigt; auch bei Kindern», erklärt Zeller. Patienten mit Nierenkrankheiten sind anfälliger auf Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Schlaganfälle. Die Spende der Mobiliar ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, Ferien mit ärztlicher Betreuung zu verbringen. Das Dialyselager ist für viele der Höhepunkt des Jahres. «Uns ist es ein Anliegen, mit der Unterstützung dieses Ferienlagers die Lebensfreude nierenkranker Kinder zu fördern», sagt Urs Berger.

Besuch beim Papst

Ihr Engagement führte Marilyn Zeller im Jahr 2006 auch in den Vatikan. Im Rahmen einer Generalaudienz überreichte sie Papst Benedikt XVI persönlich einen Brief: Mit der Bitte sich weltweit für die Organspende einzusetzen – und dabei ein besonderes Augenmerk auf die Schweiz zu richten. Mit 14 Spendern pro Million Einwohner belegt die Schweiz in Europa einen der letzten Plätze. «Kids Kidney Care bekommt die Auswirkungen des akuten Mangels an Spenderorganen besonders zu spüren», sagt Zeller. Mit der Spende an das Hilfswerk Kids Kidney Care und weiteren Vergabungen nimmt die Mobiliar ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr: Insgesamt für rund 600'000 Franken hat sie letztes Jahr zahlreiche soziale, kulturelle und gemeinnützige Projekte in der ganzen Schweiz aus dem entsprechenden Fonds der Genossenschaft unterstützt.