10 000 Franken für Fotoausstellung «Restlicht»

Donnerstag, 11. Juni 2015

Die Jubiläumsstiftung der Mobiliar Genossenschaft unterstützt die Ausstellung «Restlicht» des Berner Fotografen Bernd Nicolaisen mit 10 000 Franken. Der gebürtige Seeländer zeigt ab dem 10. Juli 2015 in der Krypta des Zürcher Grossmünsters atemberaubende Naturlandschaften aus Island.

Marcel Mauerhofer (li.), stellvertretender Mobiliar-Generalagent in Lyss, übergab dem gebürtigen Aarberger Bernd Nicolaisen am 11. Juni 2015 einen Check über 10 000 Franken aus der Jubiläumsstiftung der Mobiliar.

Gletscher, Vulkane und Höhlen: Der Berner Fotograf Bernd Nicolaisen versammelt ein-zigartige Aufnahmen dieser Landschaftsphänomene, die zwischen 2004 und 2014 auf Island in Höhlen aus 1000-jährigem Gletschereis entstanden sind.

Die grossformatigen Fotografien zeigen Aufnahmen vom ewigen Eis. Es sind Orte der Einsamkeit, der Stille, der Melancholie oder auch der Spiritualität, die die Räumlichkei-ten des Zürcher Grossmünsters auf besondere Weise betonen. Mensch und Tier sind abwesend, stattdessen beherrschen bizarre, gewaltige Naturlandschaften das Bild. Der Reiz der Fotos wird besonders durch die extremen Lichtbedingungen betont: Für Nico-laisen wird es geradezu zu einer Obsession, das richtige und noch nötige (Rest-)Licht für seine Aufnahmen zu finden. Seine Bilder zeigen eine wunderschöne Gletschernatur und erinnern uns daran, wie wenig von der Ursprünglichkeit der Natur noch übrig ist.

«Die Kunst bietet uns eine besondere und neue Sicht auf die Welt: Davon möchten wir lernen, uns inspirieren lassen und dies auch anderen ermöglichen», sagt Dorothea Strauss, Leiterin Corporate Social Responsibility der Mobiliar. Ihre Abteilung befasst sich mit Kunst und Nachhaltigkeit.

Bernd Nicolaisens atemberaubende Bilder sind vom 10. Juli - 21. August 2015 in der Krypta des Zürcher Grossmünsters zu sehen. An der Vernissage vom 10. Juli wird aus-serdem der Katalog vorgestellt, der im renommierten Hatje Cantz Verlag erscheinen wird.

Mehr Infos unter www.berndnicolaisen.com

Die Gruppe Mobiliar

Jeder dritte Haushalt in der Schweiz ist bei der Mobiliar versichert. Der Allbranchenversicherer weist per 31. Dezember 2016 ein Prämienvolumen von 3.630 Mia. Franken auf. 79 Unternehmer-Generalagenturen mit eigenem Schadendienst garantieren an rund 160 Standorten Nähe zu den 1.7 Millionen Kunden. Die Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG ist in Bern, die Schweizerische Mobiliar Lebensversicherungs-Gesellschaft AG in Nyon domiziliert. Zur Gruppe gehören ferner die Schweizerische Mobiliar Asset Management AG, die Protekta Rechtsschutz-Versicherung AG, die Protekta Risiko-Beratungs-AG, die Mobi24 Call-Service-Center AG und die XpertCenter AG, alle mit Sitz in Bern sowie Trianon AG mit Sitz in Renens und SC, SwissCaution SA mit Sitz in Bussigny.

Die Mobiliar beschäftigt in den Heimmärkten Schweiz und Fürstentum Liechtenstein mehr als 4900 Mitarbeitende und bietet 327 Ausbildungsplätze an. Sie ist die älteste private Versicherungsgesellschaft des Landes und seit ihrer Gründung 1826 genossenschaftlich verankert.