mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

""
""

Den Kunden ins Zentrum stellen und aktiv miteinbeziehen

Freitag, 4. Oktober 2019

«Warum Routine für mich ein Fremdwort ist?»

Julia Bitschnau, Intrapreneur, Bern

«Seit September 2018 arbeite ich als Intrapreneur bei der Mobiliar. Hier ist kein Tag wie der andere. Der einzige fixe Termin in meiner Agenda ist das täglich stattfindende «Daily» mit meinen Teamkollegen. Oft wählen wir uns «remote» ein, denn wir sind selten alle zusammen vor Ort. Beim Kreieren von neuen Lösungen arbeiten wir in wechselnden, heterogen zusammengesetzten Entwicklungsteams. Auch unsere Kunden beziehen wir von Anfang an ein. Dieses breite Wissen, unsere Erfahrung und unsere vielseitigen Werdegänge «befruchten» die Produktentwicklung ungemein. Wir wenden dabei Design Thinking- sowie Lean-Startup-Prinzipien an. Unsere potentiellen Kunden befragen wir zu ihren Erfahrungen, Bedürfnissen und Wünschen. Zudem führen wir problem- oder kundenzentrierte Workshops durch. Wir erstellen Konzepte, Prototypen und Business Cases für unsere Produktideen. Natürlich führen wir auch Investment-Pitches für neue Kundenlösungen durch. Mit diesen wollen wir das Management von unseren neuen Produktideen zu überzeugen. 

Ich bin stets auf der Suche nach neuen Inspirationen und Ideen für Produkte und Geschäftsmodelle. Als Intrapreneur brauche ich ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leidenschaft für die generierten Ideen und Produkte sowie eine hohe Frustrationstoleranz bei Misserfolgen.

Meine Arbeitsumgebung kann ich frei wählen. Zur Auswahl steht die offene Bürolandschaft, der Innovationspace, das externe Innovationsbüro. Auch Home Office ist problemlos möglich. Diese Abwechslung macht für mich den Reiz meiner Tätigkeit aus.

Im März 2017 bin ich bei der Mobiliar als Werkstudentin in der Innovationsabteilung eingestiegen, gefolgt von einem Master-Trainee in den Bereichen Customer Experience & Markenführung. Mich motiviert, dass ich täglich dazulerne, Neues erforschen und die Zukunft mitgestalten kann.» 

Was immer kommt – wir gestalten gemeinsam die Zukunft.