Hackathons als willkommene Herausforderung

Naresh Arjunan arbeitet seit 2015 als Entwickler in der IT der Mobiliar Versicherung in Bern. Nach seinem Bachelorstudium in Indien, machte er seinen Master in Deutschland.

Beruflich fühlt sich Naresh in der agilen Softwareentwicklung und den modernen Systemlandschaften der Mobiliar rundum wohl. „Es gefällt mir, meine Ideen in der Entwicklung von Produkten und Komponenten umzusetzen und dabei meine Kreativität auszuleben“. Auch begeistern ihn die leistungsfähige Infrastruktur und die agilen Möglichkeiten in der Mobiliar IT. Der 37-jährige sucht auch immer wieder nach Möglichkeiten, um neue Technologien auszuprobieren. Diese findet er bei Hackathons, an denen er regelmässig teilnimmt. Seit drei Jahren ist er an den von der Mobiliar gesponserten CDAYS dabei, 2016 und 2017 zudem an der Hack Zürich und 2018 zusätzlich am YB Hackathon - und das mit Erfolg! Am kürzlich stattfindenden YB Hackathon hat er mit seinem Team innerhalb von nur 24 Stunden eine historische Wissensdatenbank erstellt, welche Sportjournalisten beim Liveticker mit Hintergrundinformationen aktiv unterstützt. Dafür gab es den Siegerpokal.

„Von den Möglichkeiten hinsichtlich Home Office und Selbstorganisation mache ich gerne Gebrauch. So kann ich Beruf, Familienleben und Hobby optimal unter einen Hut bringen.“ Der passionierte Golfer ist denn in seiner Freizeit auch öfters im Golfpark Moossee (Münchenbuchsee) anzutreffen.

Zwischen Zytglogge und Tempel