Netzwerk aufbauen

«Ob bei der Arbeit oder in der Schule – wir Versicherungsassistenten sind eine tolle Truppe“

Andy Willi, Versicherungsassistent HM Spezialschaden (Haftpflicht und Motorfahrzeug), Bern

«Schon während dem Gymnasium wusste ich, dass ich nach der Matura nicht direkt ein Studium beginnen würde… Aber welche Anschlusslösung gibt‘s sonst für junge Maturanden? Per Zufall hörte ich von der Ausbildung zum Versicherungsassistenten. Das schien mir ideal: Arbeitserfahrung sammeln, eine anerkannte Ausbildung abschliessen und nebenher weiterhin ab und zu zur Schule gehen. Die Ausbildung zum Versicherungsassistenten ist eine perfekte Mischung aus Theorie und Praxis, aus Schule und Arbeit. Was ich im Unterricht lerne, kann ich in der Mobiliar gleich anwenden. Super, oder?

Natürlich bin ich nicht der einzige Versicherungsassistent in der Mobiliar: Pro Jahrgang fangen jeweils rund ein Dutzend Versicherungsassistenten ihre Ausbildung an, vier davon auf der Direktion in Bern. Konkurrenzkampf? Keineswegs! Wir sind keine Einzelkämpfer, sondern treffen uns regelmässig – sei es in der Schule oder auch einfach in der Kafi-Pause. Das Klima unter den Versicherungsassistenten ist gut und wir helfen uns gegenseitig, wenn jemand die eine oder andere Frage zum Schulstoff hat.»