start@mobiliar

Mit der Mobiliar engagiert und praxisnah ins Berufsleben starten

Rund 30 Master-Absolventen besuchten am 29. November den ersten  start @mobiliar Event auf der Direktion in Bern. Referate und Workshops an verschiedenen Posten erwarteten die Studenten. 

«Die Mobiliar und ihre inspirierende Arbeitswelt» – genau darauf zielten die Referenten in ihren Präsentationen für den ersten start @mobiliar Event ab. Vom Master-Entwicklungsprogramm über Job-Sharing bis hin zum GL-Mentoring und dem Outpost Silicon Valley – die Studenten erhielten einen spannenden Einblick in die verschiedenen Entwicklungswege und in die Arbeit bei der Mobiliar. An sechs Posten präsentierten die aktuellen Teilnehmer des Mobiliar Master-Entwicklungsprogramms und Direkteinsteiger einen Themenschwerpunkt ihres Fachbereichs. Beim Workshop-Stand «Analytics, Künstliche Intelligenz» zum Beispiel testeten die Master-Absolventen verschiedene Programme von IBM und Google aus. 15 Minuten Zeit hatten sie, um Ideen zu formulieren, die Anwendung in der Mobiliar finden könnten. Die Ideen präsentierten sie anschliessend.

«Es wird für Arbeitgeber immer herausfordernder, geeigneten Nachwuchs zu finden», erklärt Aline Zinniker von der Nachwuchsentwicklung die Beweggründe für den Anlass. «Mit start @mobiliar zeigen wir Studenten mögliche Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei der Mobiliar auf. Und wir räumen mit dem etwas angestaubten Bild der Versicherung auf. Schliesslich sind wir das Haus mit 100 Berufen.»

Nicole Aebischer, Verantwortliche des Master-Entwicklungsprogramms, ergänzt: «Wir zeigen, dass wir ein äusserst attraktiver Arbeitgeber für Studierende der unterschiedlichsten Studienrichtungen sind. Bei der Mobiliar fördern wir zudem eine moderne und inspirierende Arbeitskultur – auch das haben wir den Studenten bei einem Rundgang im 2. Stock gezeigt.»

Und weiter: «Mit start @mobiliar wollen wir eine Event-Serie starten und gezielt Master-Absolventen ansprechen. Dies geschieht auch im Hinblick auf die Ausschreibung des Master-Entwicklungsprogramms im Februar 2017. Denn im Oktober 2017 starten bei uns zehn neue Mitarbeitende im Master-Entwicklungsprogramm, das 2016 das erste Mal durchgeführt wurde. Deshalb wollen wir mit diesem Event bereits heute Ausschau nach neuen Talenten halten. Und das ist uns bereits gut gelungen.»