Den Start-up Geist wahren

Dass es Schnellboote nicht nur auf dem Wasser gibt, habe ich in der Innovationsabteilung sofort gelernt.

Carmen Broger, Innovation, Bern

«Wer sich mit dem Bereich Ökosysteme & Innovationen in der Mobiliar auseinandersetzt, stösst schnell auf den Begriff "Schnellboot": Schnellboote haben experimentellen Charakter und loten die Chancen der Zukunft für die Mobiliar aus. Unser Schnellboot-Team arbeitet wie ein Start-up innerhalb des Unternehmens. Wir sind schneller, agiler und wendiger als das Mutterschiff Mobiliar. In der Innovation befragen wir Kunden nach ihren Bedürfnissen und entwickeln anschliessend einen passenden Prototyp. Diesen lassen wir dann von Kunden testen, um herauszufinden, was ihnen daran gefällt oder was noch fehlt. Das Kundenfeedback arbeiten wir danach wieder in den Prototyp ein. Dieser iterative Prozess dauert so lange, bis wir ein Produkt entwickelt haben, das die Kundenbedürfnisse deckt und wofür die Kunden zahlungsbereit sind. Bei all den Iterationen ist Team-Work angesagt – das wird in der Innovation gross geschrieben. Beim täglichen Meeting am Kanban-Board bringen wir uns alle auf denselben Wissensstand, besprechen das weitere Vorgehen und verteilen die Tasks.

Wer denkt, dass Innovation mit Bauchgefühl und Pi mal Daumen betrieben wird, der irrt: Wir folgen der Methodik des Design Thinking und arbeiten hypothesengeleitet – natürlich immer gesalzen mit einer Prise gesunden Menschenverstand.»