die Mobiliar

""
""

Praktikum für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler

Mit dem Praktikum für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler Karriere und Sport vereinen.

Sind Sie Leistungssportlerin oder -sportler in einer unserer Hallensportarten und wollen parallel dazu ein Praktikum absolvieren? Unser Einstiegspraktikum bietet eine perfekte Kombination von Sport und Beruf.

Das Wichtigste zum Praktikum für Leistungssportlerinnen und Leistungssportler auf einen Blick

  • Das Praktikum bietet eine perfekte Kombination von Sport und Beruf.
  • Es erwarten Sie abwechslungsreiche Tätigkeiten im Bereich Sponsoring & Events.
  • Das Praktikum dauert 12 Monate bei einem Pensum von 50-100%.

Die Ausschreibung des Praktikums erfolgt jeweils im Frühling. Das Praktikum selbst startet im September oder Oktober.

Zu den Einstiegsstellen

Das Pro­gramm im De­tail

Wir bieten ein Praktikum Leistungssport im Bereich Sponsoring & Events mit abwechslungsreichen Tätigkeiten an. Zu Ihren Aufgaben gehören die selbstständige Bearbeitung von Sponsoring- und Werbeartikelanfragen, die Planung und Umsetzung von Kundenbindungsprojekten sowie die aktive Mitarbeit bei Corporate Events und nationalen Sponsoringengagements.

Das Praktikum Leistungssport startet im September oder Oktober und dauert 12 Monate bei einem Pensum von 50-100%. Der Bewerbungsprozess findet jeweils im Frühling statt.

Das bringen Sie für ein Praktikum Leistungssport bei der Mobiliar mit

Sie benötigen eine Swiss Olympic Gold, Silber, Bronze oder Elite Card in einer der vier Hallensportarten Basketball, Handball, Unihockey oder Volleyball sowie idealerweise eine abgeschlossene Ausbildung an einer Hochschule (Bachelor oder Master).

Neben der Begeisterung am Sport sind uns folgende Eigenschaften bei unserer Praktikantin oder unserem Praktikanten wichtig:

  • Proaktive, selbstständige und lernfreudige Persönlichkeit
  • Umsetzungs- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Freude an der Zusammenarbeit mit unterschiedlichsten Menschen
  • Neugier an der Versicherungswelt

Wir bieten Ihnen erste praktische Erfahrungen in einem spannenden Beruf, verantwortungsvolle Tätigkeiten, ein junges Team und ein qualifiziertes Praktikumszeugnis.

So verläuft der Bewerbungsprozess auf das Praktikum

Sie können sich jeweils im Frühling auf eine ausgeschriebene Praktikumsstelle Leistungssport bei der Mobiliar bewerben. Anschliessend prüfen wir zusammen mit den zuständigen Bereichen sämtliche Bewerbungen. Zwischen April und Mai finden dann Vorstellungsgespräche statt. Spätestens eine Woche danach fällen wir einen Entscheid und informieren Sie darüber.

Wie es nach dem Praktikum Leistungssport weitergeht

Das Praktikum Leistungssport liefert Ihnen die optimale Möglichkeit, Ausbildung und Sport zu vereinen. Damit rüsten Sie sich sowohl für Ihre sportliche als auch Ihre berufliche Karriere. Auch eine weitere Beschäftigung bei der Mobiliar ist möglich. Nutzen Sie das neu gewonnene interne Netzwerk und Wissen zu Ihrem Vorteil, wenn Sie sich auf Jobs bei der Mobiliar bewerben.

Unser Leistungssport-Praktikum: Das sagen unsere Praktikantinnen und Praktikanten 

Sponsoring, Engagement und Sport unter einem Hut

Als Sportlerin und Berufseinsteigende schätze ich, Einblick ins Engagement der Mobiliar beim Hallensport zu erhalten.

""

Samira Sulser, Praktikantin Leistungssport Sponsoring, Bern 

«Ich bin gleichzeitig Profisportlerin, Studentin und Mobiliar Mitarbeitende – und das funktioniert überraschend gut. Die Gestaltung meiner Arbeitstage ist vom Sport und den Trainings beeinflusst. Das bedeutet, dass ich mein 60% Pensum so einteile, wie die Arbeit anhand der anstehenden Trainings und Spiele pro Woche reinpasst. Diese Flexibilität aber auch Akzeptanz für den Sport schätze ich sehr. Wertvoll ist, dass mich meine Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen unterstützen, meine Spiele auch in ihrer Freizeit gerne verfolgen und für mich sowie mein Team mitfiebern. 

Der Sport ist bei meinen täglichen Aufgaben und Projekten zentral. Im Sponsoring bin ich für die Koordination und das Engagement mit Swiss Volley verantwortlich. Beispielsweise betreuen wir das Topscorer-Engagement mit den Verbänden, bei dem in jeder Hallensportart der Vereinsnachwuchs der jeweiligen Topscorer am Ende der Saison mit einem gewissen Unterstützungsbeitrag belohnt wird. Rund um dieses Engagement sind diverse Regelungen mit dem Verband vereinbart, diese befinden sich in einem Manual. Wir entwerfen dieses Manual pro Verband, dieser ist dafür verantwortlich zu überprüfen, dass die Vorschriften eingehalten werden. Eine solche Pflicht ist beispielsweise, dass die Topscorer sämtlicher Teams das Topscorer-Shirt der Mobiliar tragen. Wir prüfen diese Vorgaben mit Stichproben. 

Während der Ausbildung konnte ich die Gesamtverantwortung auf Seite Mobiliar für ein sehr spannendes Projekt übernehmen. Es ging darum, die verschiedenen Dachverbände der Hallensportarten zusammen an einen Tisch zu bringen. Die unterschiedlichen Verbände haben mit den gleichen Herausforderungen zu kämpfen und gewisse haben bereits eine gute Lösung gefunden, während andere noch danach suchen. Diese Zusammenarbeit ist zu fördern und mitsamt ihren Synergien zu nutzen. Wir als Mobiliar setzen uns dafür ein, dass genau dieser Austausch stattfinden kann. 

Während dieser Ausbildung konnte ich bereits sehr viel lernen. Zum Beispiel wusste ich davor nicht, wie viel Engagement und Management auf Seiten des Sponsors nötig ist. Gleichzeitig hilft mir mein Wissen aus dem Bereich Sport und Gesundheitsförderung bei meiner täglichen Arbeit sehr.» 

Koordination im Sport und bei der Arbeit übernehmen

Durch die Flexibilität bei der Mobiliar kann ich meinen Beruf, den Profisport und meine Erholungszeit gut einteilen.  

""

Sarina Wieland, Praktikantin Leistungssport KOC Learning & Development, Bern 

«Dank der grossen Akzeptanz bei der Mobiliar für den Hallensport kann ich meine rund elf Trainings pro Woche, die Spiele, meine Erholungszeit sowie die Arbeit gut unter einen Hut bringen. Ich spiele in Düdingen in der höchsten Schweizer Liga Volleyball, seit rund drei Jahren bin ich ausserdem Teil der Schweizer Nationalmannschaft. Während dem Praktikum bei der Mobiliar übernehme ich in meinem 50%-Pensum die Aufgabe, diverse Aus- und Weiterbildungsangebote für Mitarbeitende zu betreuen. Schon länger interessiere ich mich für HR-Themen und schätze bei meiner Funktion speziell, dass ich für unsere Mitarbeitenden tätig bin und bei der Koordination der vielen Lern- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten unterstützen darf.  

Die Flexibilität bei der Mobiliar ermöglicht es mir, Profisport und Beruf in Balance zu bringen. Meine Arbeitstage habe ich zwar fix definiert, dennoch besteht immer die Möglichkeit, sich spontan neu zu organisieren. Es liegt in meiner Verantwortung, dass meine Aufgaben erledigt sind. Ob von zu Hause oder unterwegs, das ortsunabhängige Arbeiten unterstützt mich dabei. Bei Abwesenheiten, beispielsweise durch Nationalmannschaft-Trainingswochen, kann von überall aus arbeiten und mir meine verfügbare Arbeitszeit flexibel einteilen. 

Die Mobiliar engagiert sich stark für Hallensportarten, weshalb meine Leidenschaft fürs Volleyball im Unternehmen unterstützt wird. Gleichzeitig supporten mich meine Arbeitskollegen sowohl im Berufsalltag wie auch als begeisterte Volleyball-Fans. Von allen wurde ich sehr offen und persönlich im Team empfangen und fühle mich sehr wohl. Mir gefällt es, wie viel Verantwortung mir übertragen wird und dass ich selbständig mit den verschiedensten Menschen arbeiten kann. Durch den Sport habe ich gelernt Selbstvertrauen zu haben, was mir bei meinem Job einen Vorteil bringt.»