mobi__icon--right Created with Sketch.

die Mobiliar

""
""

Visions du Réel

Aufgrund der COVID-19-Gesundheitskrise hat Visions du Réel die Form seiner 51. Ausgabe überdacht. Das Organisationsteam bietet eine neue und einmalige Form des Festivals an: komplett im Internet. Seit zwölf Jahren Hauptpartner des Festivals, begrüsst die Mobiliar dieses innovative Vorgehen. Sie engagiert sich dieses Jahr erneut, indem sie die höchste Auszeichnung des Festivals finanziert: den «Sesterce d’or la Mobilière» für den besten internationalen Spielfilm.

Die Mehrheit der Festival-Filme wird über das Internet frei zugänglich sein, wobei pro Film jeweils maximal 500 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen sind. Profitieren Sie von der einmaligen Gelegenheit, vom 17. April bis 2. Mai geschützt bei Ihnen zuhause Filme, davon 89 Weltpremieren, anzuschauen.

Die Mobiliar freut sich, dass das Festival trotz allem durchgeführt werden kann, wenn auch in anderer Form. Bei dieser Ausgabe wollten Mobiliar und Festival zusammen einen Film-Workshop für Jugendliche durchführen. Dies ist unter den gegebenen Umständen leider nicht möglich. Ausserdem hätte die Mobiliar in ihren Räumlichkeiten in Nyon erneut Industry, einen der wichtigsten Filmmärkte Europas, empfangen sollen.

Diese Art von Partnerschaft entspricht den Werten der Mobiliar: Als Arbeitgeberin, die sich ihrer sozialen Verantwortung voll bewusst ist, beteiligt sie sich an kulturellen und regionalen Aktivitäten. Seit vielen Jahren spielt sie eine aktive Rolle in der Westschweiz und insbesondere in Nyon, wo die Mobiliar Lebensversicherungs-Gesellschaft ihren Sitz hat. In Nyon beschäftigt sie über 400 Mitarbeiter. Zählt man die Angestellten der vier Waadtländer Generalagenturen hinzu (Nyon, Lausanne, Chablais Riviera, La Broye), kommt man im Kanton Waadt auf insgesamt gut 480 Beschäftigte.

Zusätzlich zu ihrem Engagement vergibt die Mobiliar den prestigeträchtigsten Preis des Festivals für den besten Langfilm des Internationalen Wettbewerbs: «le Sesterce d’or la Mobilière».

Seit ihrer Gründung im Jahr 1826 stehen für die Mobiliar die Interessen ihrer Versicherten im Vordergrund. Dies verbindet sie mit dem  Filmfestival Visions du Réel, bei dem das Publikum oberste Priorität hat. Kundennähe, Streben nach hoher Qualität und Berücksichtigung der Kundenanliegen: Diese gemeinsame Philosophie gewährleistet ein hochstehendes Festival.