Kunst & Nachhaltigkeit Vol. 5

Prix Mobilière 2016

Zum 20-jährigen Jubiläum des Prix Mobilière zeigen wir Werke der Nominierten in unserer Ausstellung.

Der Prix Mobilière ist der älteste Förderpreis für junge Kunst einer Schweizer Versicherung. Im Jahr 2016 feierte dieser sein 20-jähriges Bestehen. Dies nahmen wir zum Anlass, die Werke der nominierten Künstlerinnern und Künstler über einen längeren Zeitraum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Diese waren in unserer Ausstellung „Kunst und Nachhaltigkeit Vol. 5“ zu sehen.

Die Gewinner des Prix Mobilière 2016 sind Mathis Altmann und Vittorio Brodmann. Für den Prix Mobilière 2016 nominiert wurden: Mathis Altmann, Mirko Baselgia, !Mediengruppe Bitnik, Vittorio Brodmann, El Frauenfelder, Florian Graf, Vera Ida Müller, Lena Maria Thüring.

 

Kunst & Nachhaltigkeit Vol. 5

Die Gewinner des Prix Mobilières 2016

Mathis Altmann wurde 1987 in Deutschland geboren, er lebt und arbeitet in Zürich. Seine Skulpturen entstehen aus dem Schutt und den Abfällen unserer Kultur, von der wir uns Prestige und Glück erhofften. Er thematisiert die Umwelt ebenso wie die Politik und setzt sich mit den zerstörerischen Mechanismen unserer Welt auseinander. Seine Materialien sind überraschend, die erzielten Effekte zeigen starke physische Präsenz.

Vittorio Brodmann wurde 1987 in Ettingen geboren und lebt ebenfalls in Zürich, wo er mit Mathis Altmann bereits verschiedene Gemeinschaftsprojekte realisiert hat. Brodmann platziert seine Charaktere – die aus der Comic- und Cartoon-Welt zu kommen scheinen – in eine existenzialistische Umgebung, in der alles passieren kann – vom Drama bis zur Comedy. Seine Bilder sind oft kleinformatig, und so ist es immer wieder erstaunlich, wie viele starke Emotionen und Geschichten sehr kompakt in seinen Bildern auftauchen.